Gender

Gender Bekenntnis zur Gleichstellung von Mädchen und Jungen

Frauen und Männer können heute dieselben Ausbildungsgänge absolvieren und ihnen stehen die gleichen Laufbahnen offen. In der Realität schränken vorgefasste Meinungen und klischeehafte Rollenbilder über typische weibliche oder typische männliche Fähigkeiten oder Tätigkeitsfelder Mädchen und Jungen in ihrer Berufswahl manchmal immer noch ein.

Diese Situation wird oft auch als Gender-Stereotyp bezeichnet. Doch was heisst Gender eigentlich überhaupt? Mit Gender wird im Englischen sprachlich das "soziale Geschlecht" dem "biologischen Geschlecht" gegenübergestellt. Der Begriff Gender bezeichnet alles was in einer Kultur typisch und passend für ein bestimmtes Geschlecht angesehen wird.

Die Berufsschau distanziert sich von diesen Stereotypen:

„So en Meitli-Job“, oder „Das isch nume öppis für Buebe.“ – diese Aussagen werden an der Berufsschau nicht toleriert. Die gesamte Planung und Durchführung der Berufsschau ist sowohl vom Organisationskomitee als auch den Ausstellern daraufhin ausgerichtet, dass Mädchen und Jungen die Berufswelt in gleichberechtigter Art und Weise erkunden und kennen lernen können. Berufe zum Anfassen - und zwar für Mädchen und Jungen - gilt für alle Berufe, die an der Berufsschau ausgestellt werden.