Für Schüler/-innen

Teenager

Liebe Schülerinnen und Schüler

Auf einer Ausstellungsfläche von 7'500m2 kannst du dich an der Berufsschau 2017 in Liestal über nahezu alle im Kanton Baselland erlernbaren Berufe informieren. Fachleute und Lernende geben dir dort gerne Auskunft über rund 200 verschiedene Berufe. Dies hört sich für dich sicherlich nach sehr vielen an. Damit du dich beim Besuch der Berufsschau besser orientieren kannst, ist es wichtig, dass du dich darauf vorbereitest.

Wir geben dir hier einige Tipps, wie du dich auf die Berufsmesse vorbereiten kannst, so dass dein Besuch ein voller Erfolg wird.
 

Vor der Berufsschau

Berufsprofil

  • Besuche die Internetseite www.berufsschau.ch und fülle das Berufsprofil aus.
  • In das Berufsprofil können persönliche Stärken, Fähigkeiten und Neigungen eingegeben werden. Die automatische Auswertung schlägt dann zu dir passende Berufe vor.
  • Wo du diese Berufe an der Berufsschau findest, wird dir ab Mitte August 2017 direkt auf einer Karte angezeigt.
  • Drucke die Karte vor dem Besuch der Berufsschau aus, so dass du dich bei den Ausstellern über die zu dir passenden Berufe informieren kannst.
  • Du kannst dich auf mehreren Internetseiten über die vorgeschlagenen Berufe informieren. Beispielsweise bei www.berufsberatung.ch, bei den Berufsverbänden oder du gibst die Berufe bei einer Internet-Suchmaschine ein.

Eltern und Freunde

  • Bespreche deine Berufswünsche mit deinen Eltern und Freunden.
  • Lass deine Eltern und Freunde ebenfalls das Berufsprofil für dich ausfüllen und diskutiere mit ihnen die Ergebnisse.

Schule

  • Nimm die Auswertung des Berufsprofils in die Schule mit oder fülle dieses ─ wenn dies möglich ist ─ gleich in der Schule aus.
  • Bespreche deine Berufswünsche mit deinen Lehrpersonen.

Ausstellungsführer

  • Informiere dich im Ausstellungsführer über die Lehrstellenangebote der Aussteller.
  • Kreuze im Ausstellungsführer in der Liste „ausgestellte Berufe“ jene Berufe an, die dich interessieren.
  • Markiere dir im Voraus Aussteller, mit denen du dich gerne über deine Wunschberufe unterhalten möchtest.

Vorbereitung auf Gespräche mit Ausstellern

  • Überlege dir im Voraus, was du für Fragen zu deinen Wunschberufen hast. Weisst du beispielsweise, was typische Tätigkeiten dieser Berufe sind, wie der Arbeitsalltag aussieht oder welche Anforderungen du für diesen Beruf erfüllen musst?
  • Notiere dir deine Fragen im Ausstellungführer oder in einem Notizheft.
  • Nimm deine Fragen zum Besuch der Berufsschau mit.
  • Tipp: Einige Bespielfragen zu einem Gespräch mit einem Aussteller findest du weiter unten unter „Gespräche mit Ausstellern“.
     

An der Berufsschau

  • Komme am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Bahnhof Liestal sind es nur ca. 10 Gehminuten bis zum Ausstellungsgelände.
  • Gehe zum Stand des KMU-Lehrbetriebsverbunds und fülle das Berufsprofil aus, falls du dies nicht schon im Voraus gemacht hast.
  • Suche mit Hilfe des Ausstellungsführers und deines ausgewerteten Berufsprofils den richtigen Stand und informiere dich über Berufe, die dich interessieren. Im Ausstellungsführer findest du die Übersichtskarte, wo du welchen Stand finden kannst.
  • Probiere die angebotenen Aktivitäten an den Ständen aus und sammle Unterlagen.
  • Du siehst ausgestellte Tätigkeiten, die dich ansprechen? Frage die Personen am Stand doch einmal, welcher Beruf zu diesen Tätigkeiten gehört. Sie erzählen dir sicher gerne mehr darüber.

Gespräche mit Ausstellern

  • Die erfahrenen Fachleute und Lernenden an den Ausstellungsständen sind extra für dich dort. Habe keine Hemmungen, den Ausstellern Fragen zu stellen, sie geben dir gerne Auskunft. Nutze diese Gelegenheit und erfahre mehr zu deinen beruflichen Möglichkeiten.
  • Bei Gesprächen mit den Fachleuten und Lernenden an den Ständen helfen dir deine im Voraus notierten Fragen.

Einstieg ins Gespräch

  • Begrüsse deinen Gesprächspartner oder deine Gesprächspartnerin am Stand. Stelle dich mit deinem Vornamen und Namen vor und gib ihm/ihr die Hand.
  • Beginne das Gespräch mit einem Einstiegssatz, wie beispielsweise: Ich habe an Ihrem Stand diese und diese Tätigkeiten gesehen und möchte gerne mehr darüber erfahren, darf ich Ihnen ein paar Fragen stellen?

Einige Beispielfragen, die dir beim Gespräch helfen können:

  • Ich interessiere mich für den Beruf XY (dein Berufswusch). Können Sie mir mehr zum Arbeitsalltag dieses Berufs erzählen?
  • Wie läuft die praktische Ausbildung dieses Berufs ab?
  • Was sind Arbeiten, die eine lernende Person während der Lehre machen kann?
  • Welche Anforderungen muss ich für diesen Beruf erfüllen?
  • Besteht die Möglichkeit eine Schnupperlehre bei Ihnen zu machen?
  • Wie viele Ausbildungsplätze bieten Sie an?
  • Wo werden die Lehrstellen ausgeschrieben?
  • Welche Unterlagen benötigen Sie bei der Bewerbung?

Abschluss des Gesprächs:

  • Bedanke dich nach dem Gespräch bei deinem Gesprächspartner oder deiner Gesprächspartnerin für die erhaltenen Tipps und Auskünfte und verabschiede dich freundlich.
     

Nach der Berufsschau

  • Notiere deine Eindrücke von den Ausstellern und den Berufen im Ausstellungsführer.
  • Gibt es Tätigkeiten und Berufe, die dich besonders begeistert haben? Notiere dir diese für deine Berufswahl im Ausstellungsführer unter Notizen.
  • Für weitere Informationen zu den Ausstellern helfen dir die Kontaktadressen im Ausstellungsführer weiter.
  • Weiter Auskünfte und Informationen zur Berufswahl findest du auch beim Berufsinformationszentrum (BIZ).