Erster Schritt für eine tolle Laufbahn

Bild LR Buser Christoph
Landrat Christoph Buser
Direktor
Wirtschaftskammer Baselland

«Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.» Dieses Zitat wird dem chinesischen Philosophen Konfuzius (vermutlich 551 – 479 v.Chr.) zugeschrieben. Und obwohl es schon rund 2500 Jahre alt ist, so könnte es doch ein Leitspruch der Baselbieter Berufsschau sein. Denn die grösste Berufsbildungsmesse der Schweiz informiert nicht nur trocken. Sie vermittelt anschaulich die Freude, die man in seinem Beruf erleben kann. Die Verantwortlichen an den Ständen geben mit Herzblut ihr Wissen weiter. Sie vermitteln den Jugendlichen einen ersten Einblick in den spannenden Berufsalltag. Mit Begeisterung und Leidenschaft engagieren sie sich tatkräftig an der alle zwei Jahre stattfindenden, von der Wirtschaftskammer organisierten Berufsschau.

Hier können Schülerinnen und Schüler Lehrberufe kennenlernen, erleben und testen. Und wie dies im Berufsleben der Normalfall ist, geschieht dies nicht in einer theoretischen und abgehobenen Art und Weise, sondern ganz praktisch. «Papierstände» mit allerlei bunten Hochglanzbroschüren: Man findet sie hier nicht. An der Baselbieter Berufsschau wird gesägt, geschweisst, gemauert.

Damit stellt die Berufsschau ein perfektes Abbild unserer vielseitigen Wirtschaft dar. Und sie ist ein Abbild unseres so erfolgreichen dualen Bildungssystems, das weltweit beachtet wird. Nicht ohne Grund hat sich Suzi LeVine, die ehemalige US-Botschafterin in der Schweiz, vorgenommen, in ihrer Heimat für die duale Berufsbildung zu werben. Nicht ohne Grund hat auch der frühere amerikanische Präsident Barack Obama das duale Bildungssystem gelobt. Hier würden die jungen Leute ausgebildet «für Jobs, die es auch wirklich gibt», sagte er schon 2013.

Genau darum geht es: Die Baselbieter Berufsschau zeigt auf, dass für eine erstklassig ausgebildete Fachperson heutzutage eine tolle berufliche Laufbahn möglich ist. Vorbei ist die Zeit, in der man eine Lehre absolvierte und nach 45 Jahren mehr oder wenig eintöniger Arbeit im gleichen Beruf pensioniert wurde. Es sind erstaunliche berufliche Karrieren möglich. Der erste Schritt ist der Besuch der Baselbieter Berufsschau.

 

Landrat Christoph Buser
Direktor Wirtschaftskammer Baselland