Berufsansicht

Automatiker/in EFZ

Automatiker/innen entwickeln und bauen elektrische Steuerungs- und Automatisierungssysteme. Sie fertigen automatisierte Apparate und Anlagen, nehmen diese in Betrieb, führen Reparaturen aus und erstellen technische Dokumente.

Berufsfelder
Elektrotechnik
Branchen
Energieversorgung, Elektrotechnik

Tätigkeiten

Baut elektrische Apparate, Maschinen, Anlagen oder Automationssysteme, nimmt diese in Betrieb und/oder führt Instandhaltungsarbeiten aus. Entwickelt und konstruiert Lösungen zu Steuerungs- und Automatisierungsaufgaben mit elektrischen, elektronischen und pneumatischen Komponenten. Entwickelt und testet die Steuerungssoftware. Erstellt technische Dokumentationen.
Ist in Arbeitsfeldern wie Steuerungsbau, Energieverteilung, Maschinen- und Anlagenbau, Industrieautomation oder Verfahrenstechnik tätig.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 3.11.2008, mit Änderung vom 9.11.2015

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie)

Schulische Bildung

1 bis 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule

  • technische Grundlagen (Mathematik, Informatik, Lern- und Arbeitstechnik, Physik)
  • technisches Englisch
  • Werkstoff- und Zeichnungstechnik
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Automation
  • bereichsübergreifende Projekte

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Automatiker/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

abgeschlossene Volksschulegute Leistungen in Mathematik und Physik

Anforderungen

  • technisches Verständnis
  • Interesse an neuen Technologien, Elektrotechnik und technischen Zusammenhängen
  • Verständnis für abstrakte Zusammenhänge
  • Fähigkeit, sich Sachen räumlich vorzustellen
  • geschickte Hände für genaues Arbeiten
  • Freude an genauer und sorgfältiger Arbeitsweise
  • Geduld, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Zuverlässigkeit

Berufsverhältnisse

Automatiker/innen arbeiten vor allem in Betrieben der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie), der Che­mieindustrie, der Gebäudeautomatisierung sowie in hochautomatisierten Produktionsbetrieben. Dank ihrer breiten Ausbildung sind Automatiker/innen vielseitig einsetzbar und haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen.

Zurück zur Übersicht