Berufsansicht

Architekt/in FH (BA)

Architekten und Architektinnen FH (Bachelor of Arts) planen und konstruieren Bauwerke, leiten die Errichtung und wirken mit bei deren Erhaltung, Veränderung oder Umnutzung.

Berufsfelder
Planung, Konstruktion
Branchen
Holzverarbeitung und Innenausbau, Planung

Tätigkeiten

Plant Bauwerke, konstruiert sie, leitet die Erstellung und wirkt bei der Erhaltung und späteren Veränderung oder Umnutzung mit.

Ausbildung

Grundlage

Fachhochschulgesetz FHSG vom 6.10.1995 mit Änderung vom 17.12.2004

Bildungsangebote

  • Berner Fachhochschule - Architektur, Holz und Bau, Burgdorf
  • FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz, Muttenz
  • Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Horw
  • Hochschule für Technik und Architektur Freiburg HTA-FR
  • ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Dep. Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Winterthur
Weitere Fachhochschulen befinden sich in Genf (HES-SO), Trevano (SUPSI) und Vaduz (Hochschule Liechtenstein).

Dauer

  • Vollzeit 3 Jahre
  • Teilzeit entsprechend länger

Ausbildungskonzept/-inhalt

Das Modulangebot sowie die Vertiefungsmöglichkeiten unterscheiden sich je nach Ausbildungsanbieter. Neben architektonischen und gestalterischen werden technische, ökologische, ökonomische, kulturelle und soziale Kenntnisse vermittelt. Exkursionen und Projektarbeiten festigen das Gelernte in der Praxis.

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Bachelor of Arts [FH] in Architektur"

Grundlage

Hochschulförderungs- u. Hoch­schulkoordinationsgesetz vom 30.9.2011 (Stand am 1.2.2017)

Bildungsangebote

  • Berner Fachhochschule - Architektur, Holz und Bau, Burgdorf
  • FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz, Muttenz
  • FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, St. Gallen
  • Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Horw
  • Hochschule für Technik und Architektur Freiburg HTA-FR
  • HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft, Chur
  • ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Dept. Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Winterthur

Dauer

  • Vollzeit 3 Jahre
  • Teilzeit entsprechend länger

Ausbildungskonzept/-inhalt

Das Modulangebot sowie die Vertiefungsmöglichkeiten unterscheiden sich je nach Ausbildungsanbieter. Neben architektonischen und gestalterischen werden technische, ökologische, ökonomische, kulturelle und soziale Kenntnisse vermittelt. Exkursionen und Projektarbeiten festigen das Gelernte.

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom ­"Bachelor of Arts [FH] in Architektur"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • berufliche Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf (z.B. als Zeichner/in EFZ Fachrichtung Architektur) und Berufsmaturität oder
  • berufliche Grundbildung in einem anderen Beruf mit Berufsmaturität und 1-jährige Berufspraxis in einem anerkannten Architekturbüro oder
  • Fachmaturität und 1-jährige Berufspraxis in einem anerkannten Architekturbüro (Profil Gestaltung und Kunst: unter Umständen wird die Berufspraxis erlassen, direkt bei der gewünschten FH nachfragen)
  • gymnasiale Maturität und mind. 1-jährige Berufspraxis in einem Architekturbüro Über Details für Interessierte ohne Maturität (z.B. zur Aufnahmeprüfung) informieren die Fachhochschulen.
  • berufliche Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf (z. B. als Zeichner/in EFZ Fachrichtung Architektur) und Berufsmaturität
    oder
  • berufliche Grundbildung in einem anderen Beruf mit Berufsmaturität und 1-jährige Berufspraxis in einem anerkannten Architekturbüro
    oder
  • Fachmaturität und 1-jährige Berufspraxis in einem anerkannten Architekturbüro (Profil Gestaltung und Kunst: Unter Umständen wird die Berufspraxis erlassen, direkt bei der gewünschten FH nachfragen.)
    oder
  • gymnasiale Maturität und mind. 1-jährige Berufspraxis in einem anerkannten Architekturbüro

Über Details für Interessierte ohne Maturität (z. B. zur Aufnahmeprüfung) informieren die Fachhochschulen.

Anforderungen

  • hohe Ausdrucksfähigkeit in gestalterischer, schriftlicher und mündlicher Form
  • Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Bewusstsein für komplexe Zusammenhänge in Kultur, Gesellschaft und Umwelt
  • hohe Ausdrucksfähigkeit in gestalterischer, schriftlicher und mündlicher Form
  • Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Bewusstsein für komplexe Zusammenhänge in Kultur, Gesellschaft und Umwelt

Berufsverhältnisse

Der Arbeitsmarkt von Architekten/Architektinnen FH ist abhängig von der Konjunktur im Baugewerbe. Teilzeitstellen sind sehr selten.

Zurück zur Übersicht