Berufsansicht

Applikations-Entwickler/in

Berufsfelder
Informatik
Branchen
IT-Entwicklung, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Versicherungsmathematik und Rechnergestützte Wissenschaften

Tätigkeiten

Entwickelt, implementiert und wartet Software-Applikationen aufgrund von fachlichen und betrieblichen Anforderungen.
Hauptaufgaben
- Analysieren von Problemstellungen in Geschäftsprozessen, Transaktionen, Daten und Funktionen.

- Analysieren des Umfelds wie Arbeitsplatz, Zielsysteme, Zielplattformen, Rahmenorganisation.
- Festlegen der daraus entstehenden funktionalen und nicht funktionalen Systemanforderungen, wie Verfügbarkeit, Sicherheit, Performance.
- Erstellen von Modellen für Daten, Funktionen und/oder Objekte
- Erstellen oder Auswählen der geeigneten Methoden, Techniken, Standards, Richtlinien und Tools für die Software-Entwicklung und Software-Wartung
- Entwickeln, Implementieren und Warten von Applikationen, Komponenten, Modulen und Schnittstellen
- Einrichten und Pflegen der Entwicklungs- und Testumgebung
- Mitarbeiten beim Implementieren und Testen  von Applikationen, (Integrationstests).
- Erstellen und Nachführen der Dokumentationen wie Modelle, Schnittstellenbeschreibungen, Testverfahren, Benutzerhandbuch etc.
- Analysieren und Beheben von Softwarefehlern in produktiven Anwendungen
- Umsetzen von Change Requests
- Konzipieren und Realisieren von Softwareverbesserungen im Lebenszyklus von Anwendungen
(Quelle: Berufe der ICT, swissICT,  2017)

 

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

In der Regel Abschluss auf Niveau Höhere Berufsbildung 
Zurück zur Übersicht