Berufsansicht

Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ

Medizinische Praxisassistentinnen und -assistenten arbeiten in Arztpraxen. Sie betreuen Patientinnen und Patienten, erledigen administrative Arbeiten, führen Labor- und Röntgenuntersuchungen durch und assistieren bei ärztlichen Eingriffen.

Berufsfelder
Gesundheit
Branchen
Administration / Sachbearbeitung / Sekretariat, Medizintechnik

Tätigkeiten

Übernimmt eine Vielzahl von Funktionen in Arztpraxen. Empfängt Patient/inn/en, erledigt alle administrativen Arbeiten, führt Labor- und Röntgenuntersuchungen durch und assistiert der Ärztin oder dem Arzt bei Untersuchungen und Eingriffen. Geht als Anlaufstelle für Patient/inn/en einfühlsam und beruhigend mit diesen um, muss die von ihnen geschilderten Beschwerden schnell einschätzen und in Notfällen richtig reagieren können.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.7.2009, mit Änderung vom 9.8.2012

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Arztpraxis

Schulische Bildung

An der Berufsfachschule; die Anzahl von Schultagen pro Woche ist kantonal unterschiedlich: 1 bis 3 Tage im 1. Lehrjahr, 1 bis 1½ Tage im 2. und 3. Lehrjahr

Umgang mit den Patientinnen und Patienten; diagnostische und therapeutische Prozesse; betriebliche Prozesse; medizinische Grundlagen; Hygiene, Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz; Fremdsprache

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Privatschulen

Kostenpflichtige Angebote in den Kantonen St. Gallen, Zürich, Waadt

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

abgeschlossene Volksschule
  • gute Leistungen in Biologie, Chemie und Physik

Anforderungen

  • Interesse für naturwissenschaftlich-technische Zusammenhänge
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Einfühlungsvermögen
  • psychische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Freude an Fremdsprachen und administrativen Arbeiten
  • Organisationstalent
  • Sinn für praktische Arbeiten
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und genaue Arbeitsweise
  • keine Überempfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln und chemischen Lösungen
  • Verschwiegenheit (aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht)

Berufsverhältnisse

Medizinische Praxisassistentinnen/-assistenten arbeiten in Arzt- oder Gemeinschaftspraxen. Bei Notfällen müssen sie flexibel sein und Überstunden leisten. Vielfach gibt es Ferien- und Kompensationsregelungen, zum Beispiel bei Abwesenheiten der Ärztinnen und Ärzte.

Zurück zur Übersicht