Berufsansicht

Medizinproduktetechnologe/-login EFZ

Medizinproduktetechnologen/-technologinnen bereiten in Spitälern und spezialisierten Firmen chirurgische Instrumente, Geräte für Diagnostik und Pflegeutensilien auf. Sie reinigen, desinfizieren und sterilisieren die Medizinprodukte und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zur Infektionsprävention.

Berufsfelder
Gesundheit
Branchen
Gesundheit: Medizinische Technik und Therapie

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 3.10.2017

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Spital, einer Klinik, einem Gesundheitszentrum oder einer Firma für medizinische Sterilisation

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Lerninhalte

  • Bewirtschaften von Medizinprodukten und Organisieren der Arbeiten des Aufbereitungsprozes­ses
  • Reinigen und Desinfizieren von Medizinprodukten
  • Zusammenstellen und Verpacken von Medizinprodukten
  • Sterilisieren von Medizinproduk­ten
  • Sicherstellen der Qualität und der Einhaltung der im Recht und in technischen Normen festgelegten Anforderungen

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Medizinproduktetechnologe/-login EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

abgeschlossene Volksschule

Anforderungen

  • technisches Verständnis
  • hohe Zuverlässigkeit
  • Hygienebewusstsein
  • manuelles Geschick
  • präzise Arbeitsweise
  • körperliche Belastbarkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein

Berufsverhältnisse

Medizinproduktetechnologen und -technologinnen sind in den Aufbereitungsbereichen für Medizinprodukte von Spitälern, Kliniken und Gesundheitszentren tätig. Sie arbeiten aber auch in anderen Betrieben, die Medizinprodukte aufbereiten. Neben häufig verwendeten Standardmedizinprodukten bereiten sie auch neu entwickelte und komplexe Medizinprodukte auf.

Zurück zur Übersicht