Berufsansicht

Agrarpraktiker/in EBA

Agrarpraktiker/innen arbeiten auf landwirtschaftlichen Betrieben. Sie bearbeiten den Boden, säen und pflegen Kulturen, ernten und bereiten diese auf. Je nach Fachrichtung halten und pflegen sie Tiere für die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern oder bauen Getreide, Gemüse und Früchte an oder keltern Trauben und stellen Weine her.

Berufsfelder
Nahrung
Branchen
Landwirtschaft, Getränkeproduktion

Tätigkeiten

Arbeitet auf landwirtschaftlichen Produktions- und Verarbeitungsbetrieben im Pflanzenanbau und in der Tierpflege mit. Führt einfache Arbeiten selbständig und kompetent aus. Ist tätig in der Tierpflege, im Ackerbau-, Gemüse-, Obst- und Rebbau. Kennt die Abläufe von der Produktion bis zum Verkauf. Setzt die dafür zur Verfügung stehenden Maschinen und Werkzeuge fachgerecht ein.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 14.11.2008

Dauer

2 Jahre

Fachrichtungen

  • Landwirtschaft
  • Spezialkulturen (Früchte und Gemüse)
  • Weinbereitung

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Landwirtschaft oder einem Kellereibetrieb

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Je nach Fachrichtung

  • Landwirtschaft: Pflanzenbau, Tierhaltung, Mechanisierung und technische Anlagen
  • Spezialkulturen: Pflanzenbau, Mechanisierung und technische Anlagen
  • Weinbereitung: Pflanzenbau, Weinbereitung, Mechanisierung und technische Anlagen

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Agrarpraktiker/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung

abgeschlossene Volksschule

Anforderungen

  • Freude an der Arbeit mit Tieren
  • Verständnis für Zusammenhänge in der Natur
  • gute Gesundheit und körperliche Verfassung (Wetterfestigkeit, keine Allergien)
  • Je nach Fachrichtung:
  • praktische Fähigkeiten
  • technisches Verständnis (im Umgang mit Maschinen)

Berufsverhältnisse

Agrarpraktiker/innen unterstützen Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter auf deren Betrieben. Sie arbeiten im Stall, auf Feldern, in Obstanlagen, Rebbergen oder Kellereien. Ihre Tätigkeiten sind wetter- und jahreszeitenabhängig. Manchmal gibt es besonders viel zu tun und es muss auch am Abend oder an den Wochenenden gearbeitet werden. Agrarpraktiker/innen sind gesuchte Berufsleute und haben gute Chancen, eine Stelle zu finden.

Zurück zur Übersicht