Berufsansicht

Experte/Expertin Intensivpflege NDS HF, dipl.

Berufsfelder
Gesundheit
Branchen
Pflege und Betreuung

Tätigkeiten

gewährleistet selbstständig und in ärztlicher Delegation sowie in interdisziplinärer medizinischer Zusammenarbeit die Patientenaufnahme, -übernahme und die Situationsanalyse, die Intensivpflege und Betreuung der Intensivpatientinnen und deren Angehörigen. handelt nach pflegerischen, ethischen und rechtlichen Prinzipien in ihrem Arbeitsfeld selbstständig und eigenverantwortlich und übernimmt verantwortungsvoll und kompetent die delegierten therapeutischen, medizin-technischen und pharmakologischen Interventionen. Die intra- und interprofessionelle Zusammenarbeit erfordert gekonntes Kommunizieren und Handeln. Dabei müssen die Arbeiten oft unter Zeitdruck und in schnell wechselnden Situationen mit unvorhersehbaren, zum Teil lebensbedrohlichen Veränderungen des Gesundheitszustandes der Patientin, organisiert werden. Aufgrund der bestehenden oder drohenden Organversagen sind dazu eine Vielzahl von Massnahmen zur kontinuierlichen Überwachung und Unterstützung der Vitalfunktionen erforderlich.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Nachdiplomstudium (NDS) HF

Voraussetzung: Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF oder dipl. Pflegefachfrau/-mann FH und mind. 12 Monate Berufserfahrung im akutpflegebereich eines Spitals.Für dipl. Rettungssanitäter/in HF oder dipl. Hebamme HF/FH gilt:Zusätzliche Berufserfahrung von mind. 12 Monaten im akutpflegebereich eines Spitals. Nachweis der erworbenen pflegerischen Kompetenzen sind in  Form eine Arbeitszeugnis nachzuweisen.Fachpersonen mit einem ausländischen Abschluss in Pflege/Rettungssanität/Hebamme, müssen eine schweizerische Anerkennung nachweisen.Anstellung auf der IntensivpflegestationDauer: Das berufsbegleitende Studium dauert bei einem 100% Arbeitspensum 2 Jahre.Es umfasst 900 Lernrstunden ( 40 Schultage, 340 Std.Bildung am Lernort/Praxis, praktische Bildung in benachbarten Fachgebieten)Abschluss: Eidge. anerkanntes Diplom NDS HF
Zurück zur Übersicht