Berufsansicht

Apotheker/in in der Offizin

Berufsfelder
Gesundheit
Branchen
Medizinische Therapie und Naturheilkunde, Pharmazie, Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Tätigkeiten

Offizin-Apotheker/innen (Apotheker/innen, Fachapotheker/innen in Offizinpharmazie) arbeiten in einer öffentlichen Apotheke, einer sogenannten Offizinalapotheke. Sie verkaufen die im Handel erhältlichen Arzneimittel sowie weitere Apothekengüter wie Verbandstoffe, Kosmetika und Diätetika und geben die vom Arzt verschriebenen Medikamente an Kunden ab. Je nach Funktion (Betriebsführung, Assistenz u.a.) sind die Arbeitsschwerpunkte unterschiedlich gesetzt.
Hauptaufgaben sind: Kompetentes Beraten der Kundinnen und Kunden bezüglich ihrer Anliegen sowie der Haupt- und Nebenwirkungen, der Dosierung und der Einnahmevorschriften von Medikamenten. Apothekerinnen und Apotheker sind auch Fachpersonen in Fragen der Gesundheitsvorsorge. Sie stellen zudem selbst Arzneimittel her und wenden dabei das in Studium und Weiterbildung erworbene pharmazeutische Wissen an. 
Zu ihren Aufgaben gehören auch die sachgemässe Lagerung und Qualitätskontrolle aller Medikamente und Heilmittel sowie der Arzneirohstoffe. Dazu kommen die Preiskalkulation bei eigenen Medikamenten, die Dokumentation, die Kenntnis rechtlicher Vorschriften, kaufmännische Aufgaben und Wirtschaftlichkeitsüberlegungen. Apothekerinnen und Apotheker, die selbständig eine Apotheke führen, sind im Verkaufalltag herausgefordert in der Balance von berufsethischer Verantwortung und unternehmerischem Handeln.
 

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre Hochschule

Master in PharmazieAssistenzjahrEidg. Schlussprüfung

Voraussetzungen

Im pharmazeutischen Studium sind breite naturwissenschaftliche Interessen, insbesondere für Biologie und Chemie sowie analytische Fähigkeiten gefordert. Naturwissenschaftliches Arbeiten erfordert Geduld und Frustrationstoleranz, oft müssen Versuche mit kleinsten Veränderungen wieder und wieder durchgeführt werden. Es sollten keine Empfindlichkeiten gegenüber Reizstoffen vorhanden sein. Persönliche Eigenschaften wie Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit, Ordnungssinn sind wichtig. Das Studium ist wissenschaftsfokussiert. Wer eine Apotheke führen will, benötigt dazu ein Assistenzjahr (Famulatur) und eine eidg. Abschlussprüfung. In der Apotheke müssen betriebwirtschaftliche Kenntnisse, gute Kommunikationsfähigkeiten, unternehmerisches Flair und Sprachkenntnisse die naturwissenschaftlichen Kenntnisse ergänzen.

Zurück zur Übersicht