Berufsansicht

Diätkoch/-köchin EFZ

Diätköche und -köchinnen wissen, wie Gesundheit und Wohlbefinden mit entsprechender Ernährung gesteigert werden können. Sie bereiten aufgrund einer ärztlichen Verordnung oder einer Ernährungstherapie schmackhafte Speisen zu.

Berufsfelder
Gesundheit
Branchen
Gastgewerbe: Küche, Gastgewerbe

Tätigkeiten

Ist zuständig für die fachgerechte Zubereitung von Diätspeisen. Arbeitet vorwiegend in Kurhäusern, Heimen und Spitälern.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 9.10.2006

Dauer

4 Jahre (3 Jahre Grundbildung als Koch/Köchin EFZ und 1 Jahr Zusatzgrundbildung)

Bildung in beruflicher Praxis

Praktische Ausbildung in Spitälern, Pflege- oder Altersheimen, Reha- oder psychiatrischen Kliniken oder in der Gesundheits- und Wellnesshotellerie

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Allgemeinen Berufsschule Zürich oder an der Gewerblich-Industriellen Berufsschule in Bern

Ernährung, Diätetik, Speziallebensmittel und Zusatzstoffe, Nährwertberechnungen, Rezepte und Menüs, Wirtschaftlichkeit, Betriebsorganisation und Qualitätssicherung, Betriebsformen und Speisenverteilungssysteme, Produktionsformen und Servicearten, Informations- und Kommunikationsmittel

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Diätkoch/-köchin EFZ"

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 9.10.2006

Dauer

4 Jahre (3 Jahre Grundbildung als Koch/Köchin EFZ und 1 Jahr Zusatzgrundbildung)

Bildung in beruflicher Praxis

Praktische Ausbildung in Spitälern, Pflege- oder Altersheimen, Reha- oder psychiatrischen Kliniken oder in der Gesundheits- und Wellnesshotellerie

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Allgemeinen Berufsschule Zürich oder an der Gewerblich-Industriellen Berufsschule in Bern

Ernährung; Diätetik; Spezial­lebensmittel und Zusatzstoffe; Nährwertberechnungen, Rezepte und Menüs; Wirtschaftlichkeit, Betriebsorganisation und Qualitätssicherung; Betriebsformen und Speisenverteilungssysteme; Produktionsformen und Servicearten; Informations- und Kommunikationsmittel

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Diätkoch/-köchin EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • abgeschlossene Volksschule
  • zur Grundbildung zum/zur Diätkoch/-köchin wird zugelassen, wer das eidg. Fähigkeitszeugnis als Koch/Köchin EFZ erworben hat.
  • abgeschlossene Volksschule
  • Zur Zusatzgrundbildung zum/zur Diätkoch/-köchin wird zugelassen, wer das eidg. Fähigkeitszeugnis als Koch/Köchin EFZ erworben hat.

 

Nachholbildung für Erwachsene (berufliche Grundbildung nach Art. 32):

  • 5 Jahre Berufserfahrung, davon mind. 2 Jahre als Diätkoch/-köchin
  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • Gesuch ans kant. Berufsbildungsamt

 

Anforderungen

  • Interesse an Ernährungsfragen
  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln und am Kochen
  • Verständnis für kranke Mitmenschen
  • Fähigkeit zur Koordination von diversen Arbeitsabläufen
  • geschickte Hände
  • Hygienebewusstsein
  • guter Geruchs- und Geschmackssinn
  • robuste Gesundheit (Arbeit vorwiegend im Stehen)
  • Belastbarkeit in hektischen Situationen
  • Interesse an Ernährungsfragen
  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln und am Kochen
  • Verständnis für kranke Mitmenschen
  • Fähigkeit zur Koordination von diversen Arbeitsabläufen
  • Hygienebewusstsein
  • guter Geruchs- und Geschmackssinn
  • robuste Gesundheit (Arbeit vorwiegend im Stehen)
  • Belastbarkeit in hektischen Situationen

Berufsverhältnisse

Diätköche und Diätköchinnen arbeiten in Spitälern, Pflege- oder Altersheimen, in Reha- oder psychiatrischen Kliniken oder in der Gesundheits- und Wellnesshotellerie. Weitere Einsatzgebiete gibt es in Betrieben der Gemeinschaftsgastronomie, in der Nahrungsmittelindustrie oder in der Berufsbildung. Die Berufsleute sind gesuchte Fachleute, denn im Gesundheitsbereich ist die gesunde, diätetische Ernährung von grosser Wichtigkeit während des Heilungsprozesses von Patientinnen und Patienten. Im Wellnessbereich hat bei Diäten und Ernährungsumstellungen eine gesunde, ausgewogene Küche einen hohen Stellenwert. Wie bei allen Gastronomieberufen können auch in diesem Beruf die Arbeitszeiten unregelmässig sein.

Zurück zur Übersicht